Der Verein

Kurzer Abriss über die Gründung und Entwicklung des FC Mindeltal Burtenbach und vor allem über den Auslöser für die Vereinsgründung:

 

• Zur Jahrtausendwende haben sich Vertreter der Fußballvereine aus Burtenbach, Kemnat und Oberwaldbach zu ersten Gesprächen getroffen, weil in Folge von Versäumnissen in der Jugendarbeit in den 90er Jahren das Ende des Fußballsports in allen drei Ortsteilen kurz bevor zu stehen schien.
• Die Idee war, vor allem über eine gemeinsame, intensive Jugendarbeit den Fußballsport wieder zu beleben.
• Im Laufe dieser Diskussionen, die über mehrere Monate gingen, hat sich Oberwaldbach irgendwann zurückgezogen und so
• Haben die beiden Vereine TSV Burtenbach und 1. FC Kemnat unter Federführung der Vorstandsmitglieder Edwin Schnitzlein, Heinz Rommel, Hubert Maier und Walter Krammer die Fusion der beiden Fußballabteilungen vorbereitet.
• Am 11.1.2001 wurde schließlich der neue Verein mit dem neutralen Namen "Fußballclub Mindeltal" gegründet.
• Ab diesem Zeitpunkt wurde mit Schwerpunkt Jugendarbeit der Fußballsport wieder belebt.
• Zunächst ab dem Großfeld - also ab der D-Jugend
• Aber schon bald wurden auch die Kleinfeldmannschaften bis hinunter zur G-Jugend mit hinzugenommen.

 

• Die größten Erfolge haben bisher die Kleinsten gefeiert: unsere F- und E-Junioren waren 2007 und 2009 jeweils bei den Schwäbischen Hallenmeisterschaften vertreten und ein siebter Platz unter 600 E-Jugendteams, die in der Qualifikation antreten, lässt sich doch sehen!!

• Von dieser hervorragenden Arbeit im Juniorenbereich haben natürlich auch die Herrenmannschaften profitiert.
• Lag der Altersdurchschnitt beim Aufstieg in die Kreisklasse 2005 noch bei gut 30 Jahren,
• hatte dieser sich bei der Meisterschaft 2008 und dem Aufstieg in die Kreisliga um ca. 10 Jahre verjüngt.
• Der enorme Einsatz im Jugendbereich zahlt sich also in mehrfacher Hinsicht aus.
• Denn neben den sportlichen Erfolgen aber auch manchmal sportlichen Niederlagen, die es zu verschmerzen gilt,
• sollen die Gemeinschaft im Fußballverein auch ein Mittel dazu sein, junge Menschen zur Persönlichkeit und zur Mitverantwortung zu erziehen.
• Wir versuchen beim FC Mindeltal diese Arbeit so gut es geht weiterzuführen, denn
• Es scheint was dran zu sein am Sprichwort:

Wer die Jugend hat, der hat die Zukunft!!!

 

 

Deswegen sind wir auch besonders stolz auf die

Verleihung des  „Sepp-Herberger-Preis" am 6. Juni 2009.
Eine Auszeichnung für herausragende Jugendarbeit!